„Platz ist in der kleinsten Hütte…“

Seit einigeZelt1r Zeit war ich auf der Suche nach einer geeigneten Behausung für meine Kurzsessions. Diverse Schirme habe ich mir dabei angeschaut aber war immer vom großen Packmaß abgeschreckt. Zum Glück!!! Vor einiger Zeit sah ich bei Youtube einen kleinen Film von Markus Lotz, in dem er das Cocoon Carp Crib der Firma JRC vorstellte. Anfangs habe ich die Hütte ein wenig belächelt, sieht es doch recht putzig aus. Nach genauerer Betrachtung jedoch stellte ich fest, dass es eigentlich genau das ist, was ich suche. Schnell aufgebaut, ein Leichtgewicht und dank des kleinen Packmaßes passt es zum Transport mit in die Abhakmatte. Was Markus in seinem Video leider nicht erwähnte war das Verhalten bei Wind, woraufhin ich Ihn bei Facebook kontaktierte und wie gewohnt freundlich und schnell eine Antwort bekam, dazu aber später mehr. Zwischenzeitlich fand ich bei einem der Tackledealer meines Vertrauens das Zelt im Angebot für 50% reduziert. Da ich mich so kurz vorm Winter im ein wenig schwer tue unsinnige Investitionen zu tätigen, ging das Kopfzerbrechen wieder von vorne los, „zuschlagen, ist ja ein Schnäppchen oder vielleicht doch nur wieder Ramsch der wie so vieles nach einmaliger Benutzung im Keller verschwindet“. Lange Rede gar kein Sinn, ich beschloss auf Markus zu hören, der mir mit dem folgenden Wortlaut die Entscheidung abnahm:
„Für das Geld, kann ich Dir nur empfehlen zu kaufen!!! Schlag zu!!!“
Gesagt getan, so trudelte ein paar Tage später das Paket mit dem Zelt bei mir ein und ich beschloss noch eine kurze Nacht mit Holger von den Elbmonstern abzureißen. Die Nacht ist schnell erzählt, ich wurde morgens um 6 von meinem Wecker aus den Träumen gerissen und hatte die Nacht ohne einen Piepser verbracht.
Nicht schlimm denn die Nacht brachte die Erkenntnis, dass diese kleine Hütte auch echt Vorteile bezüglich der Kälte bringt. Hab ich doch schon einige Nächte bei 2 Grad Celsius bibbernd in meinem Bivvy verbracht. Ich denke der geringe Platz in dem Zelt bringt auch den Vorteil, dass sich die Luft deutlich schneller im Zelt erwärmt und dort auch gut gehalten wird. Also was soll ich sagen, wer ernsthaft drüber nachdenkt sich eine kleine Behausung für nen schmalen Taler zuzulegen, sollte unbedingt auf das Cocoon Carb Crib zurückgreifen!!! Im Bezug auf den Wind habe ich meine eigenen Erfahrungen gemacht. Ist der Boden einigermaßen fest, steht die Hütte wie eine 1!!!image


Posted in Archiv, Köder & Tackle by with no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.